• strict warning: Non-static method view::load() should not be called statically in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/views/views.module on line 842.
  • strict warning: Declaration of content_handler_field::options() should be compatible with views_object::options() in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/cck/includes/views/handlers/content_handler_field.inc on line 208.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_validate() should be compatible with views_handler::options_validate($form, &$form_state) in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of views_handler_filter::options_submit() should be compatible with views_handler::options_submit($form, &$form_state) in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/views/handlers/views_handler_filter.inc on line 589.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::value_validate() should be compatible with views_handler_filter::value_validate($form, &$form_state) in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/includes/date_api_filter_handler.inc on line 553.
  • strict warning: Declaration of date_api_filter_handler::options() should be compatible with views_object::options() in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/includes/date_api_filter_handler.inc on line 553.
  • warning: Creating default object from empty value in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/includes/date_api_filter_handler.inc on line 37.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_style_default::options() should be compatible with views_object::options() in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_style_default.inc on line 25.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_validate() should be compatible with views_plugin::options_validate(&$form, &$form_state) in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Declaration of views_plugin_row::options_submit() should be compatible with views_plugin::options_submit(&$form, &$form_state) in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/views/plugins/views_plugin_row.inc on line 135.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 255.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 260.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 261.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 255.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 260.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 261.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 255.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 260.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 261.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 255.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 260.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 261.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 255.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 260.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 261.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 255.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 260.
  • strict warning: Only variables should be passed by reference in /mnt/web205/c2/68/5596168/htdocs/sites/all/modules/date/date/date.theme on line 261.

Unser aktuelles Angebot:

Neues Eurythmieprogramm der Eurythmie Bühnengruppe Berlin,

Berlin-Premiere am Sa. 30. April 2016, 20.00 Uhr

"Ein Weg zur Freiheit"

Rudolf Steiner hätte seine „Philosophie der Freiheit“ am liebsten gezeichnet. Er hat sie aber als Buch verfasst, da die heutige Menschheit „auf das Wort dressiert“ ist und eine gezeichnete Form noch nicht verstanden worden wäre.

Der Versuch Steiners Freiheitsphilosophie in eine andere Kunstform, nämlich die Eurythmische zu übertragen, ist daher naheliegend.

Die Eurythmie-Bühnengruppe Berlin bietet ein neues Eurythmie-Programm an, in dem ein repräsentativer Teil der Philosophie der Freiheit das Zentrum bildet.

Lauteurythmie und stumme Eurythmie werden dabei in einem besonderen Verhältnis stehen, wie es auch bei dem Vorläufer dieses Impulses (initiiert und inszeniert von unserem neuen Bühnenmitglied Volker Frankfurt) in Stuttgart 2013/14 der Fall war.

Ton-Eurythmisch eingebettet wird dieses Projekt von der gesamten Klaviersonate Nr.1 von Ludwig van Beethoven kontrastiert mit modernen Kompositionen Alfred Schnittkes.

Sowohl das Stürmen und Drängen nach Freiheit, als auch Verinnerlichung und Reflexion kommen in diesen Jugendwerken der beiden Komponisten zum Ausdruck und verbinden sich mit dem Anliegen der bewegten Freiheitsfrage.

Weitere Aufführungen und Tournee-Termine 2016/2017:

Sonntag, 1. Mai 2016, 17.00 Uhr, Schule für Eurythmische Art und Kunst Berlin

Sonntag, 11 September 2016, 19.00 Uhr, Rudolf Steiner Haus Weimar

Samstag, 24. September 2016, 20.00 Uhr, Rudolf Steiner Haus Bremen

Samstag, 5. November 2016, 19.30 Uhr, Freie Studienstätte Bad Liebenzell - Unterlengenhardt

Samstag, 26. November 2016, 20.00 Uhr, Goetheanum, Dornach/Schweiz

Samstag, 4. Februar 2017, 20.00 Uhr, Eurythmeum Stuttgart

Sonntag, 5. Februar 2017, 19.30 Uhr, Johanneshaus Öschelbronn gGmbH

Samstag, 11. Februar 2017, 19.00 Uhr, Rudolf Steiner Haus Hamburg

Sonntag, 19. Februar 2017, 16.00 Uhr, Lebensgemeinschaft e.V. Richthof

Freitag, 24. Februar 2017, 20.00 Uhr, Rudolf Steiner Haus Frankfurt

Samstag, 25. Februar 2017, 20.00 Uhr, Schule für Eurythmische Art und Kunst Berlin

 

"Das Traumlied des Olaf Åsteson"

Weihnachtliches Eurythmieprogramm der Eurythmie-Bühnengruppe Berlin

Das „Traumlied des Olaf Åsteson“ wurde im 19. Jahrhundert in Norwegen als Volksliedgut gesammelt, es dürfte aber frühmittelalterlichen Ursprungs sein. Seine Bilder erinnern an die Apokalypse des Johannes, an Dantes „Comedia Divina“, die „Zauberflöte“, aber auch an Schilderungen von so genannten Nahtodes-Erlebnissen: die strahlende Helligkeit, die Begegnung mit wilden Tieren, das Überschreiten einer Brücke, die qualvollen Leiden verstorbener Seelen: sie beschreiben eine „Einweihung“, das bewusste Überschreiten der Schwelle zur geistigen Welt. - In der Weihnachtszeit, in den Tagen, da „der Himmel offen steht“ hat Olaf Åsteson jenes Traumerlebnis, das er in so dramatischen und ergreifenden Bildern schildert. Ein Weg, den Rudolf Steiner so beschreibt, dass als erstes die eigenen seelischen Unvollkommenheiten in rückhaltloser Selbsterkenntnis als menschen-unwürdig, als tier-ähnlich erkannt werden müssen, bevor die Schwelle zur übersinnlichen Welt - die Brücke - überschritten werden kann.

Diese außergewöhnliche norwegische Volksdichtung, unterscheidet sich sehr von dem, was man sonst als weihnachtliche Erzählung kennt. Es sind furchterregende aber auch erhebende Erlebnisse die Olaf Åsteson in der Zeit der zwölf heiligen Nächte auf seiner Wanderung durch den Tierkreis hat.

Durch eine Norwegische Dichterin wurde Rudolf Steiner auf das Traumlied aufmerksam gemacht. An Hand einer Wort-zu-Wort-Übersetzung dichtete er das Lied in deutscher Sprache nach, schuf schließlich auch Eurythmieformen dazu, und gab dem Komponisten Jan Stuten Anregungen, damit er in die Zwischenmusiken die Stimmung der verloren gegangenen Teile des Traumliedes hineinkomponieren konnte. Rudolf Steiner lag viel daran, dass dieses Traumlied über Norwegen hinaus bekannt wird, als Zeugnis einer frühchristlichen Einweihung.

Die Bedeutung des Werkes, aber auch der Umstand, dass es wegen des relativ großen Aufwandes selten zu sehen ist, haben uns dazu bewogen es auch außerhalb Berlins zur Aufführung anzubieten.

Das „Traumlied“ wird eingebettet in ein Programm mit weihnachtlichen Texten und Musiken.

Aufführungs-Dauer: ca. 60 Min.

Aufführungen erst wieder im Dezember 2018 und Januar 2019 geplant
(Details folgen)

 

Über die Eurythmie-Bühne Berlin

Die Eurythmie als Bühnenkunst bekannt zu machen und den Ausbildern der Eurythmieschule und ausgebildeten Eurythmisten für die eigene künstlerische Arbeit und Weiterentwicklung ein Forum zu geben, ist die Aufgabe dieser Bühnengruppe. Sie besteht derzeit aus einem Stamm von neun Eurythmisten, eine Gruppe welche sich durch Beizug von Gästen oder Studenten des Abschlusskurses je nach Aufführung vergrößert. Programme, in denen moderne und klassische Musik mit thematisch abgestimmter Dichtung aus verschiedenen Zeiten kombiniert wird, bilden den Hauptinhalt der Arbeit. Anknüpfend an die jahrelange Bühnen-Arbeit, die seit der Begründung der ersten Berliner Eurythmieschule geleistet wurde.

 
Die derzeitigen Mitglieder:
- Volker Frankfurt
- Monika Höfer
- Anne-Rose Kallinowsky
- Jiřina Krásová
- Mathilde Mercier
- Marian Schmitz
- Ilka Sund
- Alois Winter